Medienpartner

Partner

Piraten Open Air Theater

Ein Leben für die See

Wir schreiben das Jahr des Herrn 1691. Mit einem gewaltigen Beben zerstörte der Vulkan Pico los Torres die Mission St. Ignatius. Doch Flint entkam der Hölle vor Maracaibo.

Mit Anne Bonny an seiner Seite schlug er sich bis Curacao durch. Hier nun in der Hoffnung, die „Walruß“, sein Schiff, zu übernehmen und die menschlichen Abgründe der Kolonialmächte ein für allemal hinter sich zu lassen, hier nun entwirft er seinen Plan, welcher ihn zu einem der gefürchtetsten aber auch reichsten Männer seiner Zeit machen sollte.

Für ihn gibt es ab jetzt nur noch sein Schiff, seine Crew und sein Ziel: Der Plan, der vorsieht, niemals mehr Geschäfte mit Spaniern, Engländern, Franzosen, Portugiesen und Holländern zu machen und gleich gar nicht mit der West Indien Company.

Silver, Bones und Mary gehen eigene Wege. Sie wollen nach Südwesten, Trinidad oder sogar die alte Handelsroute nach Madagaskar suchen.

Flint indessen segelt mit der „Walruß“ in die Inselwelt der Virgin Islands und überfällt mit seiner Crew Hafen um Hafen, Stadt um Stadt und Palast um Palast. Niemand in den Herrscherhäusern der Neuen Welt ist sicher vor ihm.

Nie kämpften Flint, Bonny, Hands, Ben Gun, Scully und die anderen härter für ihr Ziel: Freiheit und Reichtum. Aber Flint verfolgte von seinem Schlupfwinkel in der Magens Bay aus noch einen weiteren Plan. Er suchte den letzten Seemann aus der alten Mannschaft von Hassard Killigrew. Nur dieser Mann könnte ihm wertvolle Hinweise zum Lösen des Rätsels um den sagenhaften Silberschatz geben.

Eine erste Spur führt Flint auf die Insel Jost van Dyke. Hier trifft er im „Krug zum alten Gouda“ einen neuen Verbündeten – Jack Rackham, genannt Calico Jack. Dieser junge Heißsporn liebt Weib, Wein und Gesang und scheut kein Abenteuer und keine Gefahr – also ist er der ideale Partner für Capt’n Flint.

Doch dann taucht wie aus dem Höllenschlund der tot geglaubte Stede Bonnet auf. Mit dem Wissen um den Silberschatz und ausgestattet mit der Macht seiner weitreichenden Intrigen jagt er Flint von der Insel der Holländer nach St. Croix in die Fänge des Chevalier de Camembert und entführt den gesuchten Bussard, Killigrews letzten Mann.

Nur mit List und entschlossenem Handeln gelingt es Flint und Rackham, sich aus der misslichen Lage zu befreien. Aber Stede Bonnet und der Bussard sind längst weg nach Tortola, dem englischen Gouverneurssitz des Empire.

Gouverneur Archibald Meatlaf, Bonnet und dessen Handlanger Swan sind schon fast am Ziel, um das Geheimnis des Schatzes zu lüften, als Flint und Calico Jack den Plan vereiteln. Doch dieser Gegenschlag fordert einen hohen Preis. Anne Bonny und Calico Jack kommen zu spät zum vereinbarten Treffpunkt und werden von Swan gefangen genommen.

Nun gilt es für Flint, Ruhe zu bewahren. In ihrem Schlupfwinkel in der Magens Bay wird Rat gehalten. Der befreite Bussard wird befragt und in die Crew aufgenommen. Auch das Geheimnis der spanischen Lady wird gelüftet.

Donna Anna-Dolores von Kstilien wird als Beute deklariert, um den Berg Gold für die Crew zu erhöhen. Und über den endlich in ihre Hände gefallenen Stede Bonnet wird das Urteil gesprochen.

Obwohl die Mannschaft auf die Entscheidung ihres Cat’n anfänglich mit Unverständnis reagiert, folgen sie ihm alle und sind bald mit Feuer und Flamme dabei. Sie tun, was sie am besten können.

Das Ende wird gut. Aber Flint, Flint gibt seine Seele dem Teufel.

Und ob er das Duell mit dem Teufel gewinnen wird, das weiß nur der ALTE FREIBEUTER.